104 Mädchen und Burschen nahmen gestern am Landeswettbewerb der Polytechnischen Schulen teil.

Die einen arbeiteten mit Feilen und Sägen an ihren Werkstücken. Manche führten Elektronikmessübungen und Schaltübungen durch. Andere malten oder errichteten eine Ziegelmauer. Zum zwölften Mal wurde gestern der Landeswettbewerb der Polytechnischen Schulen im EUROPARK ausgetragen – mit dabei waren 104 Schülerinnen und Schüler von 16 Polytechnischen Schulen des Bundeslandes Salzburg. In den Sparten Metalltechnik, Elektrotechnik, Holztechnik, Bau, Malerei, Tourismus, Handel/Büro, sowie im Fachbereich Dienstleistungen ermittelte eine Jury die Landesbesten – die zwei Besten jeder Sparte nehmen am Bundeswettbewerb teil. „Die Polytechnischen Schulen bereiten Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf die Lehre vor. Lehrlinge sind am Arbeitsmarkt gefragter denn je“, sagte Rupert Kreuzer, Direktor der PTS Altenmarkt. Verantwortlicher Gesamtleiter für die Veranstaltung war Günther Wimmer, Direktor der PTS Salzburg. Der Landeswettbewerb wurde von WKS, AK Salzburg, IV, Bauakademie Salzburg und den Landesberufsschulen organisiert. Jetzt schon zum Vormerken für alle Lehrlingsanwärter: Am 28. September findet im EUROPARK das Karriereforum Lehre statt, das von den SN veranstaltet wird.

FacebookMore...