Klick Dich rein  „Be amazing!

Das bekannte Mode Label Esprit präsentiert die Outfits für jeden Business Typ am Karriereforum in Salzburg. Sei dabei und lass Dich bei der Modenschau von den verschiedenen Möglichkeiten inspirieren. Die Kleidervorschriften, „Do’s and Don’ts“ werden von unseren Coaches, Michaela Huttary von „Smart & Trendy“ und Mary Schinnerl von „die impulsgeber“ kommentiert.

Die wichtigste Regel überhaupt:

Beachte, dass ein Dresscode von Firma zu Firma unterschiedlich ist!

Am besten ist es, sich im vorhinein über den Dresscode informieren, beispielsweise ob es einen Casual Friday gibt, setzt die Firma auf Casual Wear oder gibt es strikte Business Vorschriften mit Anzug und Krawatte für die Herren und Kostüm für die Damen.

Das gewählte Outfit, sollte nicht von der Arbeit ablenken, das heißt sie sollte bequem sein (bitte auch bei den Schuhen darauf achten!) und eine Mischung aus dezent, klassisch und stilvoll darstellen, ohne bieder zu wirken.

Tipps und Tricks für Büro-Outfits

Do’s & Don‘ts

  • Outfit soll nicht stören bei der Arbeit (vor allem Achtung bei Accessoires, die klimpern und dann ablenken)
  • Nicht übertreiben bei Farben und Mustern und vor allem deren Kombination (z.B. grauer Blazer mit interessanten Kombinationen in Form von Farbe, Muster oder Materialien und Schnitten) – Zurückhaltung ist dennoch angesagt
  • Outfit eher durch Accessoires aufpeppen
  • Auf Qualität und perfekten Sitz achten – gerade bei den Basics wie Hosenanzug, Kostüm oder Kleid
  • Zu offenherzige Kleidung wird oft gleichgesetzt mit mangelnder Kompetenz – bei Frauen
  • Nicht zu tiefe Ausschnitte
  • Keine durchscheinende Unterwäsche, gerade BHs sollen sich nicht unter der Kleidung abzeichnen (Spitze, zu enge Träger oder Verschlüsse)
  • Nie ärmellos ins Büro – Tops oder Blusen mit kleinen Ärmeln (auch im Sommer)
  • Richtige Länge bei Röcken und Kleidern: knielang
  • Key-Pieces sollten nicht den aktuellsten Mode-Trends unterliegen, sondern eher zeitlos sein – können dann mit modischen Styles kombiniert werden
  • Kleidungsstücke sollen sich kombinieren lassen, so dass man nicht immer gleich aussieht oder sogar 2x hintereinander das gleiche an hat
  • In Büros mit mehreren Kollegen auf das Zwiebel-Prinzip achten, so kann man sich den Temperaturen mühelos anpassen
  • Keine Schweißflecken
  • Keine Falten
  • Sauber
  • Nicht zerrissen) à sollte logisch sein

Männer:

Sehr formelle Kleidungsvorschriften:

Anzüge:

  • Signalisieren Seriosität und Respekt vor dem Gegenüber
  • Schlecht sitzende Anzüge (zu lange Ärmel, zu enge Schultern, schlabberige Hosen) und falsche Accessoires können das Gegenteil erwecken – nachlässiger Eindruck
  • Graue, dunkelblaue und schwarze Anzüge machen einen ernsten und seriösen Eindruck (je nach anstehendem Termin abwägen, ob dies notwendig ist)

Hemden:

  • Perfekter Sitz ist das A und O (weder zu kurze noch zu lange Ärmel)
  • Farblich abgestimmt auf den Anzug – mit weiß kann man nichts falsch machen, aber abhängig vom Anlass können auch farbige Hemden angemessen sein

Krawatte:

  • Hier kann man Highlights ins Outfit setzen
  • Achtung bei der Motivwahl – am besten eher zurückhaltende Muster wie Streifen oder Tupfen

Socken:

  • Keine farblichen Experimente
  • Harmonischer Übergang zwischen Hose und Schuhen
  • Am besten Kniestrümpfe, damit der Gesprächspartner die Beine nicht sieht

Schuhe:

  • Passend zum Gürtel
  • Frisch geputzt

Business Casual:

In vielen Firmen gilt Business Casual, so dass bspw. keine Krawatte vorgeschrieben ist und man anstatt Hemd auch ein Poloshirt tragen kann

Casual Wear:

In diesen Firmen geht es noch etwas legerer zu – es ist an sich erlaubt, was bequem ist:

Elegante Jeans mit Poloshirt oder Pullover, aber auch mal ein gewöhnliches T-Shirt, solange es keine anstößigen Bilder und Worte enthält

Frauen:

In vielen Unternehmen mehr Spielraum beim Outfit als bei den Männern – z.B. bunter und modische Akzente, nicht zwingend Zweiteiler, sondern auch Kombination aus Einzelteilen

Sehr formelle Kleidungsvorschriften:

  • Kostüm oder Hosenanzug ein Muss
  • Vor allem zierliche und zarte Frauen stärken ihren Auftritt mit einem Hosenanzug
  • Zu jeder Jahreszeit Strumpfhosen und geschlossene Schuhe, so dass Ferse und Zehen bedeckt sind
  • Rücken, Brust, Bauch und Schultern sollten durch das Outfit bedeckt sein
  • Geschlossene Schuhe

Business Casual Wear:

  • Kleidung sollte bequem sein, so dass man in der Öffentlichkeit gut sitzen kann
  • Röcke, Baumwollhosen oder auch Jeans mit bunten Blusen oder Shirts und Jackett
  • Jeans – keine Löcher oder extreme Waschungen, je dunkler desto eleganter wirkt die Jeans
  • Nicht zu körperbetont und knapp
  • Keine tiefen Einblicke, aufspringende Blusen oder durchscheinende Unterwäsche
  • Schuhe – Sandalen, Pumps oder Peep Toes (gepflegte Füße)
  • Zurückhaltender Schmuck
FacebookMore...